Jamie’s New British: Ein englisches Menü

Wie ich vielleicht schon mal erwähnt habe, bin ich ein sehr großer Fan von Jamie Oliver. Er hat die englische Küche komplett neu und kreativ erfunden. Und da ich letztes Jahr ein Auslandspraktikum in einer kleinen, englischen Küche in London absolivierte, habe ich mir für dieses Wochenende ein englisches Menü ala Jamie überlegt.

______________________________________________________________________________________________

Das Menü lautet wie folgt:

Vorspeise: Deftige, englische Erbsensuppe

Hauptspeise: Shepherd’s Pie

Dessert: KiBa-Trifle

______________________________________________________________________________________________

Deftige Erbsen-Bohnensuppe mit getrockneten Tomaten und Rosmarin

Zutaten für 10-15 Portionen (1 große Suppenschüssel):

600g TK-Erbsen, 2 Dosen (Kidney)Bohnen, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe,1 Handvoll frische Rosmarinröschen/-zweige, 1 Handvoll getrocknete Tomaten Gewürze: Salz, Pfeffer, Rosmarin, evtl. etwas Gemüsebrühe zum Würzen

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen; beides grob würfeln und in 1 EL Öl/Butter kurz in einem großen Suppentopf andünsten. Danach 1,5 Liter leicht gesalzenes Wasser dazugießen und zum Kochen bringen. Die tiefgekühlten Erbsen ins kochende Wasser geben, die Bohnen in einem Sieb mit Wasser abbrausen und 1 Dose dazugeben, die Andere beiseite legen. Ca. 10-15 Minuten weich kochen, dann mit einem Handpürierstab die Suppe fein durchpürieren. Die zweite Dose Bohnen dazugeben und weitere 3-5 Minuten bei schwacher Hitze auf dem Herd köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, evtl. Gemüsebrühe abschmecken. Die getrockneten Tomatenhälfte als Dekoration mittig in gleichem Abstand auf die Anrichteschüssel setzen, die Rosmarinzweige/-röschen daneben setzten.

Erbsen-BohnensuppeErbsen-Bohnensuppe

 

Shepherd’s Pie  

Zutaten: 500g Rinderhackfleisch, 450g gem. TK- Gemüse (Erbsen, Brokkoli, Blumenkohl, Karotten), 200g Cheddar, 150g Sahne, 800g Kartoffeln, 50g Irische Butter, etw. Milch, Olivenöl, Gewürze: Salz, Pfeffer 

Die Kartoffeln schälen und sehr weich kochen (grob in Stücke geschnitten ca. 30 Min.). Eine große Auflaufform fetten.  Hackfleisch in Olivenöl knackig anbraten, mit Salz und Pfeffer etwas würzen, Sahne hinzufügen und kurz aufkochen, damit es leicht andickt und beiseite stellen. Für das TK-Gemüse einen großen Topf mit Wasser kochen. Wenn Kartoffeln sehr weich sind, von der Herdplatte ziehen, mit etwas Milch und Butter zu einem Brei pürieren, der schwer vom Löffel fällt. Kräftig würzen. Das TK-Gemüse in das kochende Wasser geben und ca. 5-10 Min. auftauen, dann das Gemüse in einem Sieb abtropfen. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Nun das Hackfleisch und Gemüse nacheinander in die Auflaufform schichten. Dann die Cheddar- Scheiben (gibt es in Deutschland meistens nur in Scheiben zu kaufen- leider!) etwas auseinander reißen und über das Gemüse legen, sodass alles mit dem Käse bedeckt ist. Zuletzt den dicken Kartoffelbrei gleichmäßig über den Käse geben und mit der Gabel einige Furchen oder Linien ziehen. Den Auflauf 30-35 Min. backen, bis er goldbraun ist und der Kartoffelbrei eine feine Haut gebildet hat.

Sheppards Pie

KiBa-Trifle 

Für 5 Dessert-Gläser:

1 Glas Sauerkirschen (gezuckert), 200ml Likör 43 (oder einen beliebig anderen, süßen Likör. Wer keinen Alkohol im Dessert mag, kann auch Kirschsaft nehmen), 1 Wiener Boden oder fertigen Biskuit, 1-2 Bananen, etw. Zitronensaft, 1 P. Sofort-Gelantine, 100g Vollmilchschokolade, 200g Sahne, 1x „Süße Linie“ Rum-Karibik-Würzmischung von UBENA, Vollmilchschokoraspel

Den Wiener Boden/ Biskuit in so mittelfeine Scheiben schneiden, sodass sie perfekt in den Boden der Dessert- Gläser passen. Auf die Gläser aufteilen. Likör 43 mit der Sofort-Gelantine 1 Minute lang zügig verquirlen, sodass keine Klumpen entstehen und über den Biskuit geben. Die Kirschen abtropfen, Bananen in feine Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Beide Obstsorten über den Biskuit schichten. Ca. 40-50 Minuten lang in den Kühlschrank stellen, bis die Creme dick ist. Die Schokolade im Wasserbad zerlaufen und langsam auf das Obst gießen. Das Dessert nun für eine weitere Stunde in den Kühlschrank, bis die Schokolade fest ist. Nun die Sahne steif schlagen, in eine Spritztülle geben und über die Schokolade spritzen. Zuletzt die Gewürzmischung darübergeben (ihr könnt sie auch langsam in die Sahne einrieseln lassen) und mit mit Schokoraspel verzieren.         Wenn die Trifle richtig durchgezogen ist, schmeckt sie viel intensiver, also: Lieber am Abend vorher zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

KiBa-Trifle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s