Gefüllte Rotwein- Pavlova

Eine klassisch- süße Pavlova mit Rotwein im Baiser, gefüllt mit Beeren und einer weißen Quark-Sahnemousse.

Der Rotwein ist für die leichte, violett-rosane Farbe und das „besondere“ Aroma verantwortlich. Außerdem sieht so eine Pavlova- Torte immer gut auf einer hübschen Kaffeetafel aus und kommt bei Gästen immer gut an. Man kann als Füllung auch einfach geschlagene Sahne und beinahe jedes Obst nehmen. Gefüllt mit Sahne ist die klassische Variante. Ebenso kann man für eine leicht violett- bräunliche Farbe Kakao unter die Baiser-Masse sieben. Ausprobieren, lautet hier die Priorität 🙂

Rotwein-Pavlova

Zutaten für 1 mittelgroßes Pavlova- Baiser, ausreichend für 4 Personen:

2 Eiweiß, 1 Prise Salz, 1 kleinen Schuss Zitrone, 130g Zucker, 3 TL (Bourbon-)Vanillepuddingpulver, 3 TL Rotwein, Weiße Quark-Sahnemousse: 150g Magerquark, 100g frische Sahne, 40g Zucker, 50g weiße Schokolade, Beerenbelag: 200-300g gem. Beeren, 100g geschlagene Sahne

Den Backofen auf 110°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eiweiße mit Salz und Zitronensaft steif schlagen, den Zucker nach und nach langsam einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis die Masse fest und glänzend ist. Das Vanillepuddingpulver über das geschlagene Eiweiß sieben und zusammen mit dem Rotwein vorsichtung mit einem Schneebesen unterheben. Die Baiser-Masse auf das Backpapier geben und mit einem Teigschaber vorsichtig zu einem runden, gleichmäßigem Kreis formen/ streichen, wobei der Rand etwas höher als die Mitte sein sollte. Dann auf mittlere Schiene in den Ofen schieben und 90 Minuten backen, währenddessen nicht den Ofen öffnen!

Inzwischen die Quark-Sahnemousse herstellen: Die weiße Schokolade auf niedriger Temperatur im Wasserbad über der Herdplatte schmelzen. Die Sahne sehr steif schlagen, kühl stellen. Den Magerquark mit dem Zucker cremig aufschlagen, bis der Zucker sich etwas gelöst hat. Dann zuerst die geschmolzene, leicht abgekühlte Schokolade zum Quark geben, gut verrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Creme bis zur Verwendung kühl stellen.

Wenn die Backzeit des Pavlovas abgelaufen ist, den Ofen langsam öffnen, denn es fällt leicht zusammen! Wenn der Baiser vollständig ausgekühlt ist, in dessen Mitte die Quark-Sahne-Masse geben und darüber die Beeren verteilen. Lieber etwas weniger Masse daraufgeben, denn das Pavlova ist sehr empfindlich und kann (von zu viel Gewicht) etwas zusammensacken, was aber auch nicht schlimm wäre, denn man sieht es beim Anrichten nicht ;)Mit der zusätzlich geschlagenen Sahne einen kleinen, feinen Rand am Pavlova entlangziehen. Ich habe dann noch ein paar „Elfentaler“ von Pickerd auf den Sahnerand gegeben.  Das Pavlova dann sofort servieren.

Rotwein-Pavlova

Rotwein-Pavlova

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s