Himmel un Ääd – Paleo geht auch gut Deutsch!

Ich finde es immer toll, wenn sich eine tolle Küche – die Deutsche – mit einem tollen Lifestyle – Paleo – überschneidet und man so immer alle Parteien zufrieden stellen kann. Ein solches Gericht ist das (leider nicht mehr so wie früher) bekannte „Himmel un Ääd“, zu deutsch: Himmel und Erde.

Halb Mitteldeutschland behauptet, das Rezept komme aus seiner Gegend, der Dialekt „Himmel un Ääd“ kommt aus dem Rheinischen. Mir egal, wo genau es herkommt, es schmeckt, ist gute deutsche Hausmannskost und gesund noch obendrein. Wobei Hausmannskost nicht, so wie früher, verkochtes Gemüse und überfettete Saucen bedeutet.

20140718_114904

 

Der Begriff „Himmel und Erde“ bezieht sich auf die 2 Hauptzutaten im Gericht: Äpfel (Himmel) und Kartoffeln (Erde). Eigentlich ein typisches Herbstgericht, da Erntezeit, aber ich finde, man kann es das ganze Jahr über kochen.
Wie bei den meisten Klassikern gibt es die Grundzutaten und 10.000 Variationen, wobei einige sich durchgesetzt haben. Mir schmeckt die Version mit Röstzwiebeln, Spiegeleiern und Blutwurst am Besten – jeder kann es natürlich für sich selbst herausfinden 🙂

Pro Person:
– 2 mittelgroße Kartoffeln
– 1 großer Apfel
– 1 Zwiebel
– 1-2 Eier
– 100-150g Blutwurst
– Öl, Butter, Pfeffer, Salz, Essig, Majoran

– Man schnippele die Kartoffeln klein und lasse sie etwa 10 Minuten bissfest garen
– Währenddessen die Zwiebeln kleinschneiden und im separaten Topf/Pfanne in wenig Öl ordentlich anschwitzen. Wenn sie anfangen, braun zu werden, einen großzügigen Schuss Essig (ich nehme Apfelessig) dazu und einkochen lassen. Zwiebeln vom Herd nehmen.
– Kurz bevor die Kartoffeln bissfest sind, die Hälfte der Äpfel (je nach Personenzahl) dazugeben und kurz garen lassen. Anschließend würzen, ein Stück Butter dazu geben und pürieren
– In einer weiteren Pfanne die Spiegeleier braten. Wenn sie fertig sind, den Herd ausdrehen und in der Resthitze den Rest der Äpfel (in Scheiben geschnitten) und die geschnittene Blutwurst anbraten (nicht zu lange und zu heiß, sonst wird die Blutwurst weich).
– Das Timing stimmt idealerweise so, dass alles gleichzeitig fertig ist. Jetzt schön anrichten und
– Bon Appetit!

Recht einfaches Gericht, aber köööstlisch, sättigend und gesund. Werde es für meinen Teil wieder öfters machen 🙂

Anmerkungen:
– Wem die Kartoffeln nicht Paleo genug sind, nimmt stattdessen Möhren. Da steckt genauso Erde drin 😉
– Wem die Blutwurst nicht Paleo genug ist (verarbeitetes Fleisch), der nimmt gebratene Leber oder lässt sie einfach weg
– In der englischen Paleo-Szene ist letzte Woche eine Riesen-Diskussion ausgebrochen, weil Kartoffeln zum Whole30 jetzt erlaubt sind. Soll doch jeder für sich selbst entscheiden, ob er sie essen mag oder nicht. Sie enthalten moderat Kohlenhydrate, ja, aber nur wenige Antinährstoffe (Nachtschattengewächs, also etwas Histamin z.B.), und recht viele Vitamine und Nährstoffe. Ich bin sportlich sehr aktiv, halte sie für gesund und vertrage sie gut, für mich spricht nicht viel dagegen.

 

Wie haltet ihr es mit Kartoffeln? Paleo ja nein? Gesund ja nein?

Bis die Tage 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Himmel un Ääd – Paleo geht auch gut Deutsch!

  1. Pingback: Griechische Gyros-Pfanne mit Zucchini-Nudeln | Kitchen on fire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s