Griechische Gyros-Pfanne mit Zucchini-Nudeln

Nach „Himmel un Ääd“[Klick] und deutscher Paleo-Küche geht die Reise heute nach Griechenland. Also mal ein schnelles, aber nahrhaftes, leckeres und gesundes Rezept für den Sommer. Um ein bisschen Urlaubsstimmung zu verbreiten 🙂

Zucchini kriegen so langsam Saison, und wenn man selbst auf dem Wochenmarkt nur 1€ pro Kilo bezahlt, muss man natürlich zuschlagen 😉

 

Das Tolle an Zucchini ist, dass sie so vielseitig sind, meine 2 Favoriten sind: angebraten mit Ei (und evtl. Käse) oder, wie hier, als Nudeln. Da ich keinen Spiralschneider habe, schäle ich die Zucchini einfach mit dem Sparschäler. Geht auch inkl. Kochen schneller als normale Nudeln. Und da die „Nuss- und Ersatzmehlnachbauten“ (Robert Bock), die gerade durch die Paleo-Szene geistern, weder gesundheitlich noch praktisch für mich nicht drin sind und mal so gar nicht meinem Paleo-Verständnis entsprechen, koche ich lieber Gemüsenudeln. Find sie eh viel leckerer und vermisse, seit ich Zucchini und Karotten öfters als Nudeln zubereite, herkömmliche Nudeln gar nicht. Im Gegenteil 🙂

20140724_165425 (1)[Entschuldigt bitte die lausige Bildqualität]

 

Aber jetzt genug geredet, hier das Rezept:

 

Pro Person

– 1 große Zucchini (300-400g)

– 100-150g schwarze Oliven

– 200g Gyros-Fleisch (mageres Schweinegeschnetzeltes, idealerweise selbst mariniert mit Salz, Paprika und scharfen Gewürzen)

– 2 Zwiebeln

– 1 Knoblauchzehe

– Salz, Pfeffer, Olivenöl, Oregano, Thymian

 

 

 

– Gyros, Knoblauch und Zwiebeln (können auch grob geschnitten sein) zusammen in etwas Öl und mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel 10min. schmoren lassen, so bleibt das Fleisch zart und die Zwiebeln werden weich.

– 200ml gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Zucchini-Nudeln dazugeben, Deckel drauf

– Wenn das Fleisch durch ist, Oliven dazugeben und noch auf dem Herd lassen, bis die Oliven auch anständig heiß sind. Dann mit Salz und Pfeffer würzen (mehr brauchts nicht, das marinierte Fleisch gibt genug Würze mit).

– Die Zucchini-Nudeln maximal 3min. dämpfen, nach 3min. sind sich schön weich und enthalten noch einen Großteil der Vitamine. Das Wasser abgießen (besser noch auffangen und später verwerten, da Vitamine und Mineralstoffe enthalten), etwas Olivenöl, Oregano und Thymian dazugeben, durchmischen

– Alles schön anrichten und sofort servieren.

 

Anmerkungen:

– Mit Zwiebeln und Knoblauch hab ichs im Sommer so, weil sie mir gegen meinen Heuschnupfen helfen. Der ist zwar seit Paleo vieeel viel besser geworden, aber immer noch nicht 100% verschwunden.

– Wer nach diesem Essen den Drang verspürt, einen Urlaub auf Kreta zu buchen, dem kann ich diese Seite für Last-Minute-Reisen empfehlen, es sind öfters Schnäppchen für Kreta und Rhodos dabei 😀  www.urlaubspiraten.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s