Asiatisch-thailändisches Menü

So, meine Lieben… nach Langem folgt mal wieder ein Motto- Menü, diesmal mit asiatischen Feeling. 🙂

Zuersteinmal die Auflistung der Menüfolge:

Vorspeise: Gekochter Bohnensalat nach süß-saurer Art mit Algen und getrockneten Pilzen

Hauptspeise: Scharfes Asia-Curry-Gemüse mit Schweinegeschnetzeltem und Reisnudeln

Nachspeise: Fruchtig-süße Frühlingsrollen mit Himbeeren und selbstgemachtem Sahne-Vanilleeis

Asiatisch-thailändisches Menü

Klingt gut? Sieht gut aus? —–> Los gehts!

Hinweis: Die Zutatenmenge richtet sich immer nach einer Anzahl von 4 Personen.

Gekochter Bohnensalat nach süß-saurer Art mit Algen und getrockneten Pilzen:

600g grüne Bohnen (frisch oder TK), 2 EL Erdnussöl, 50g getrocknete Pilze, 50g (getrocknete) Algen, ca. 2 cm frischer Ingwer, Saft + abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, Süß-saures Soßen-Dressing: 1,5 EL gestr. Speisestärke, 3 EL Sojasauce, 1 TL Tomatenmark, 1 TL rote Thai-Curry-Paste, 2 EL brauner Zucker, 1/2 TL mildes Paprikapulver, 1/4 TL Cayennepfeffer, etwas Pfeffer, 1-2 Prisen Salz, 1 TL chinesisches fünf-Gewürz-Pulver

Wenn ihr TK-Bohnen verwendet, dann die Bohnen vorher auftauen. Das Erdnussöl in einen Wok geben. Die frischen Bohnen in mittelgroße Stifte (ca. 3-4 cm) schneiden und ca. 2-3 Minuten anbraten. Die Speisestärke mit 2 EL Wasser glatt verrühren, die Sojasauce und die übrigen Dressing-Zutaten dazugeben und beiseite stellen. Den Ingwer in sehr kleine Stücke schneiden oder mit einer Ingwerreibe reiben und dazugeben. Die Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben, Saft auspressen und beides unterrühren. Die getrockneten Pilze und Algen unter die Bohnen geben. Jetzt das angerührte Dressing zum Bohnen-Gemüse geben, kurz aufkochen und abschmecken. Den Salat abkühlen lassen oder noch warm (evtl. mit frischen, grob gehackten Kräutern) servieren.

CYMERA_20140805_210404

CYMERA_20140805_210322

Scharfes Asia- Curry- Gemüse mit Schweinegeschnetzeltem und Reisnudeln:

400g Reisnudeln, 400g gemischtes Asia-Gemüse (selbst zusammengestellt oder TK), 200g Schweinefleisch, 2 Frühlingszwiebeln, 2 EL Erdnuss- oder Walnussöl, Currysoße: 1 gestr. EL Speisestärke, 1 TL gemahlenes Kurkuma (Gelbwurz), 2 EL Sojasauce, 2-3 TL gelbe Curry-Thai-Paste, 1 TL Cayennepfeffer, 1-2 TL Curry, 1 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer

Die Reisnudeln nach Packunsanweisung in Salzwasser oder etwas Gemüsebrühe kochen und zubereiten. Das Öl in einem Wok oder in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und ca. 2 Minuten im Wok/ in der Pfanne anbraten. Das Schweinefleisch waschen, trocken tupfen, mit einem scharfen Fleischmesser zuerst in dünne Scheiben und dann in mittelgroße Stücke (zu Geschnetzeltem) schneiden. Das Fleisch zu den Zwiebeln zugeben und goldbraun anbraten. Dann das gemischte Asia-Gemüse hinzufügen und alles weitere 2 Minuten anbraten. Die Speisestärke mit der Sojasauce und 1-2 EL Wasser anrühren und die restlichen Zutaten hineingeben. Die Soße zum Gemüse geben, alles kurz aufkochen lassen und abschmecken. Wer das Ganze etwas mehr oder weniger scharf möchte, der gibt dementsprechend mehr oder weniger von der gelben Curry-Thai-Paste und dem Cayennepfeffer dazu. Wenn die Nudeln schon etwas klebrig sind, mit 1-2 EL Erd- oder Walnussöl geschmeidig rühren; zusammen mit dem Asia-Gemüse-Curry anrichten und mit 1-2 TL Kokosraspeln und Currypulver dekorieren.

CYMERA_20140802_171957

CYMERA_20140802_171935

Fruchtig-süße Frühlingsrollen mit Himbeeren und selbstgemachten Sahne-Vanilleeis

Für die süßen Frühlingsrollen: 8 Reisteigblätter (etwa 15 x 15 cm), 150g frische Blaubeeren, 400g frische Himbeeren, 1 Eiweiß, 1 EL Erdnussöl

Für die selbstgemachte Sahne-Vanilleeiscreme: 350g Sahne, 200ml Milch, 1 TL gemahlene Vanille, 1 TL Vanillearoma, 1 Ei + 1 Eigelb, 85 Puderzucker

Zubereitung der Sahne-Vanilleeiscreme: Sahne, Milch und Vanille in einer Schüssel verrühren. Ei, Eigelb und Zucker in einer zweiten Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Vanillearoma, gemahlene Vanille dazugeben. Dann die Sahnemischung langsam in die Eiermischung geben und gut verrühren. In eine Eismaschine oder in einem gefrier-geeigneten Behälter – am besten über Nacht- einfrieren. Vor dem Servieren ganz leicht antauen lassen und den Eislöffel kurz unter warmes Wasser halten, bevor das Eis zu Kugeln portioniert wird.

Zubereitung der süßen Frühlingsrollen: Das Erdnussöl im Wok oder in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Reisteigblätter einzeln auf die Arbeitsfläche legen. Mittig jeweils 1 EL Blaubeeren/ oder Himbeeren setzen (oder in der Kombi mit jeweils 1 TL Blaubeeren + 1 TL Himbeeren). Die Beeren leicht waagerecht verteilen und die Teigränder ringsherum mit etwas Eiweiß bestreichen. Die beiden seitlichen Ecken über die Füllung zur Mitte klappen, dann die untere Ecke über die Füllung falten und den Teig nach oben aufrollen. Die obere Ecke nochmals mit Eiweiß betufen, andrücken und anschließend die Rolle so verschließen. Mit den restlichen Frühlingsrollen ebenso verfahren. Die restlichen Beeren zum Garnieren aufbewahren. Nun die Frühlingsrollen in das heiße Öl legen und etwa 1-2 Minuten jeweils von beiden Seiten goldbraun anbraten. Zum Servieren die Frühlingsrollen mit etwas Honig garnieren.

Zum Servieren: Jeweils 2 Frühlingsrollen mit 1-2 Händevoll frischen Beeren und 1 Kugel Sahne-Vanilleeiscreme anrichten und sofort servieren. Evtl. zu den frischen Beeren eine Fruchtsoße reichen,- wobei ich finde, dass sie pur zum Eis auch so köstlich schmecken. 😉

Dessert

CYMERA_20140802_171515

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s