Wundervolle Mini-Gugls im Dreier-Pack

Hallo Leute, sorry, ist schon wieder ein paar Wochen her, seit dem letzten Blog-Artikel, bzw. Rezept… aber jaa, auch ich hatte Sommerferien und war gut unterwegs 🙂 . Da heute der offizielle erste Schultag hier in Bayern ist, habe ich in der Schultüte meiner besten Freundin diese süßen, dreierlei unterschiedliche, Mini-Guglhupfe versteckt. Aber nicht nur in der Schultüte; Mini-Gugls erfreuen sich auf jeder kleinen Kaffeetafel großer Beliebtheit und liegen schon länger im Trend. Klein, schnuckelig, süß-samtig… wer kann da schon widerstehen?

Mini-Gugls

TIPP: Die Menge der Gugls kann je nach Größe, Form und Einfüllmenge variieren.

Schokoladige Nutella-Gugls:

Für 18-20 Mini-Gugls (1 Mini-Guglhupf-Backmatte aus Silikon):

2 Eier, 50g brauner Zucker, 50g Butter (am besten immer auf Zimmertemperatur),30g Nutella (oder einen anderen Nuss-Nougat-Aufstrich), 15g Backkakao, 15g Schokopuddingpulver (ersatzweise Stärke), 65g Mehl, 1 Prise Backnatron

Die Vorgehensweise bei der Zubereitung der Mini-Gugls ist eigentlich immer dieselbe:

Eier mit Zucker und Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Nutella unterrühren. In einer zweiten Schüssel die mehligen (die restlichen, trockenen) Zutaten miteinander vermischen; in diesem Fall hier das Backkakao, Puddingpulver, Mehl, Backnatron. Diese dann unter die Schaummasse heben, den Teig kurz zu einer einheitlichen Masse rühren und in die Guglhupf-Formen einfüllen. Die Formen nicht bis oben hin füllen, aber auch nicht zu wenig Teig hineingeben, am besten füllen, bis ihr den mittigen Guglhupf-Ring nicht mehr seht. (Das ist etwas mehr als ein 3/4). Bei Silikonformen ist es praktisch, dass man sie nicht vorher mit Butter einschmieren und mit Mehl ausklopfen muss,- aber dennoch lassen sich alle Sorten von Rührteigkuchen prima und einfach aus der Form lösen. Die Mini-Gugls im vorgeheitzten Backofen -Umluft bei 200°C-  immer 7-8 Minuten backen,- länger nicht, sonder trocknen sie zu sehr aus. Wenn ihr sie allerdings zu kurz backt, kann es passieren, dass sie in der Mitte noch nicht so ganz durchbacken sind,- dann gehen sie schwer aus der Form raus oder brechen… Da jeder Backofen etwas unterschiedlich backt, muss man das Gefühl für Zeit und Temperatur erst etwas herauskriegen und ausprobieren, bis man die perfekten Gugls backen kann… bei mir war das jedenfalls so 😀

Rotwein-Gugls mit Rosenmarmelade:

Für 13-15 Mini-Gugls:

1 Ei Größe L (oder 2 kleine Eier, Größe S), 40g Puderzucker, 40g Butter, 4-5 EL Rotwein, 40g Rosenmarmelade (gibts beim Türken oder im gut sortierten Supermarkt), 100g Mehl, 1 gestr. TL Stärke, 1 Prise Backnatron

Die Gugls wie oben beschrieben zubereiten und backen.

Weiche Polenta-Gugls mit Eierlikör:

Für 12-14 Mini-Gugls:

40g Puderzucker, 1 Ei (Größe S) + 1 Eigelb, 50g Butter, 45 ml Milch, 40g Eierlikör, 45g Mehl, 2 gehäufte TL Vanillepuddingpulver (oder Stärke), 40g Polenta (Maisgries), 1 Prise Backnatron

Die Gugls wieder wie oben beschrieben zubereiten und backen.

Ihr könnt die ausgekühlten Gugls nach Lust und Laune verzieren: Mit Puderzucker besieben, Mit Himbeerkuvertüre, Heller oder dunkler Kuvertüre überziehen oder pur naschen. Falls ihr die Gugls auf einem flachen Teller serviert, könnt ihr den Boden etwas gerade schneiden, dass sie stehen,- das bleibt jedem selbst überlassen. Und sollten eure Gugls mal etwas zu trocken werden, da ein bisschen zu lange gebacken, ist mein Tipp: Piekst in die Rührteig-Oberfläche mit einem Holzspieß ein paar kleine Löcher hinein und träufelt langsam und sorgfältig etwas Milch, Kaffee, Sirup oder Saft nach Belieben darüber, um sie zu tränken. Etwas trocknen, bzw. antrocknen lassen und die Gugls mit einer Kuvertüre nach Wahl überziehen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s