Ein vielfältiges Hirse-Menü

Oh weh, oh weh… Mein letzter Beitrag ist schon wieder eine kleine Weile her… gar nicht gut! Leute, bitte vergibt mir, ich glaube ihr wisst ja, wie es ist, wenn man sich x-viele Sachen täglich vornimmt und dann gerademal die Hälfte schafft… Aber das wird sich jetzt endgültig ändern, jetzt darf es keine Ausreden mehr geben! ;D

Da dieses leckere Hirse-Menü schön länger auf meiner To-Do-Liste stand, bin ich froh, es euch heute endlich präsentieren zu dürfen. Da mein lieber Bruder in seinem vorletzten Artikel schon einmal kurz auf gute, alternative und bekömmlichere Kohlenhydrat- Quellen eingegangen ist, hoffe ich euch mit diesem Menü ein paar gute, vielseitige Verwendungsmöglichkeiten für Hirse zeigen zu können. Da ich mich selbst zu den rund 60% der Glutensensitiven zähle, versuche ich hin und wieder sehr kleine Mengen von sog. „Pseudo-Getreide“ in meinen Speiseplan mit einzubauen, denn besonders, wenn ihr viel Sport treibt -also die Energie aus den Kohlenhydrathen schöpfen wollt- kann ich Hirse gut empfehlen. Falls den letzten Gluten-Artikel (https://kitchenonfireblog.wordpress.com/2014/10/11/warum-glutenintoleranz-ein-problem-der-neuzeit-ist/)

oder den vorletzten Gluten-Artikel, indem Martin euch alternative Kohlenhydrath-Quellen -wie Hirse- erklärt ( https://kitchenonfireblog.wordpress.com/2014/10/05/wie-und-warum-sollte-ich-gluten-meiden/)

könnt ihr das hier und jetzt nachholen.

Doch nun (Ihr werdet denken „ENDLICH!“) zum Hirse-Menü:

——————————————————————————————

Menüauflistung:

Vorspeise: Tomaten mit feurig gefüllter Hirse

Hauptgericht: Hirseauflauf mit Roter Bete und Karotten

Dessert: Eingelegte Rotwein-Birnen auf feiner Hirsecreme

——————————————————————————————

Hirse-Menü

Vorspeise: Tomaten mit feurig gefüllter Hirse:

Für 3-4 Personen: 7-8 mittelgroße Rispen-Tomaten, 100g Hirse, etwas Salz, 2 TL grüne Thai-Curry-Paste, 1-2 EL Kokosmus, 1 EL frische, gehackte Petersilie, 1 EL frischer, gehackter Basilikum + Zum Würzen: etwas Salz, Pfeffer, 1/2 TL Honig

Die Hirse nach Packungsanleitung zubereiten: Einmal im Salzwasser aufkochen, anschließend ca. 15-20 Minuten ausquellen lassen. Anschließend dsa restliche Salzwasser abgießen und die Hirse abkühlen lassen.

Die Tomaten heiß abwaschen, trocknen und quer auf das Schneidbrett legen. Einmal halb durschneiden und das Innere aus beiden Tomatenhälften mit einem Tee- oder Essköffel herauskratzen, evtl. mit einem Messer nachhelfen. Mit den restlichen Tomaten ebenso verfahren.

Die Hirse in eine große Schüssel umfüllen und die Gewürze, das Kokosmus, die gehackten Kräuter und die grüne Currypaste hinzufügen. Wer es etwas mehr/ weniger scharf möchte, gibt dementsprechend etwas mehr/weniger grüne Currypaste hinzu (denn die ist echt scharf!). Die Hirse-Füllung abschmecken.

Vom Boden der Tomaten mit einem Messer ganz leicht ein wenig gerade schneiden, damit sie später auf dem Teller oder der Platte gut stehen und nicht umfallen.

Dann pro Tomate 1-2 EL der Hirsefüllung in die untere Tomatenhälfte geben, ein bisschen mit dem Teelöffel die Masse kompakt formen und evtl. leicht in die Tomate hineindrücken. Nicht zu viel hineingeben! Dann in die obere Tomatenhälfte 1-2 TL der Masse geben und beides aufeinander setzen und leicht andrücken.

Mit den restlichen Tomaten ebenso verfahren und auf einzelne Teller oder einer Platte -mit frischen Basilikumblättern garniert- servieren.

CYMERA_20141011_144309

Hauptspeise: Hirseauflauf mit Roter Bete- Gemüse

Für 4-5 Personen:

200g Hirse,1 große Zwiebel, 1 EL Öl zum Braten, 1 große Rote Bete-Knolle, 4 Karotten, , 1 Petersilienwurzel, 200g Saure Sahne, 1-3 EL Kokosmilch 150g gekochten Schinken, Salz, Pfeffer, 1 EL gehackte Petersilie, 150g Parmesan

Die Hirse nach Packungsanleitung in etwas Salzwasser kochen und quellen lassen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die kleinen Zwiebelstücke glasig andünsten. Die Karotten, die Petersilienwurzel und die Rote Bete schälen (Einmalhandschuhe anziehen, damit die Hände von der Rote Bete nicht lila werden) und alles in schöne kleine Würfel schneiden. Das gewürfelte Gemüse zu den Zwiebeln geben und mit andünsten. Den gekochten Schinken würfeln und zusammen mit der gehackten Petersilie zugeben.

Alles 6-8 Minuten dünsten und anschließend die Saure Sahne hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nachdem wie fest/flüssig die Masse jetzt ist, dementsprechend etwas mehr oder weniger von der Kokosmilch hinzufügen;- die Masse sollte etwas saftig  und nicht sehr fest sein, sonst wird der Auflauf später zu trocken.

Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und eine ovale Auflaufform mit 1 EL Butter einfetten. Den Parmesan grob reiben und bereit stellen. Jetzt das Hirse-Gemüse in die Auflaufform schichten und gleichmäßig mit dem Parmesan bestreuen. Im Ofen ca. 15-20 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.

Hirseauflauf

Dessert: Eingelegte Rotwein-Birnen auf feiner Hirse-Creme

Für 5 Personen:

100g Hirse, 1 Bio- Zitrone (oder eine unbehandelte Zitrone), 40g Honig, 1 EL Zucker oder 1/2 TL Stevia-Granulat-Pulver, 150ml Buttermilch, 100g Magerquark, 1 Packung Sofort-Gelantine,100g frische Sahne, 2-3 Birnen, zum Einlegen: 50-100ml trockenen Rotwein, Zitronensaft, 1-2 EL Zucker, jeweils 1 Walnusshälfte, 1 kleinen Zweig Zitronenmelisse zum Garnieren

Die Hirse nach Packungsanleitung in etwas Salzwasser kochen, ausquellen und komplett abkühlen lassen.

Die Birnen schälen, halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Zitronenschale abreiben, beiseite stellen, die Zitrone halbieren,  und den Saft einer halben Zitrone auspressen und zusammen mit dem Rotwein und dem Zucker vermischen. Die Birnen zugedeckt für mindestens 3 Stunden im Sud einweichen, damit sie Farbe und Aroma annehmen.

In einer hohen Schüssel Honig, Buttermilch und Magerquark mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Den Saft der anderen, übrigen Zitronenhälfte auspressen und zusammen mit der Zitronenschale zur Quark-Masse geben. Evtl. Zucker oder Stevia-Granulat-Pulver hinzufügen (wenn man es etwas süßer mag).

Die ausgekühlte Hirse und die Sofort-Gelantine unter die Quark-Masse rühren.Die Creme in den Kühlschrank stellen und warten, bis es am Schüsselrand zu gelieren beginnt. In dieser Zeit die frische (gekühlte) Sahne mit dem Randrührgerät steif schlagen und wenn die Quark-Masse zu gelieren beginnt, die geschlagene Sahne mit einem Schneebesen unter die Creme ziehen. In 5 Dessertschälchen abfüllen und für einige Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.

Wenn die Creme fest ist, mit jeweils 3-5 dünnen Birnenhälften garnieren, etwas Rotweinsud darübergeben und jeweils einem kleinen Zweig Zitronenmelisse und einer halben Walnuss garnieren.

CYMERA_20141011_144618

Ein paar Anregungen für die Verwendungsmöglichkeiten von Hirse:

– fein gemahlen als Backzutat für Brot, Kuchen & Co.

– gekochte, warme Hirse mit Obst (Porridge) zum Frühstück oder mit gedünstetem Gemüse als Mittagessen

– Kalter Salat mit versch. Gemüse/ Blattsalat und Hirse

– angeröstet, mit Gemüsebrühe abgelöscht, Gemüse hinzugefügt als Geröstete Hirsesuppe

– gekochte Hirse-Masse süß oder herzhaft gewürzt als Füllung für versch. Gemüse- oder Obst-Sorten

-Gekochte Hirse im fertigen Pudding untergehoben

Fallen euch weitere, tolle Verwendungsmöglichkeiten von Hirse ein? Schreibts mir in die Kommentare; ich freue mich auf eure Vorschläge, Tipps & Anregungen! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein vielfältiges Hirse-Menü

  1. Hirse ist ein echter Allrounder! Ich bin auch ein großer Fan davon!
    Deine Rezepte sehen mal wieder hervorragend aus (wie immer!)!
    Hab einen tollen Start in die Woche!
    LG, Liselotte Zucker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s