Blutbild nach 2,5 Jahren Paleo – wie gesund bin ich wirklich?

Ihr kennt sicher diese ganzen, teils oberflächlichen Kritikpunkte an Paleo, oder? Ich muss es mir wöchentlich anhören, wenn ich Leuten erzähle, was und wie  und wieviel ich esse. Ein paar Beispiele:

– „Bei so vielen Eiern und Fleisch ist dein Cholesterin doch im 43. Stock!“

– „Bei so viel Eiweiß (150-200g pro Tag im Schnitt) und der ganzen Harnsäure kriegst du doch Gicht!“

– „Wenn du so viel Obst isst, kriegst du doch einen Fructoseschock!“

Um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich möchte heute nicht die oben genannten Punkte ausführlich widerlegen, dafür reicht der Platz nicht.

 

Was ich gemacht habe: Ich habe mir Blut nehmen lassen, um mein Blut auf diese Kritikpunkte zu testen, frei nach dem Motto: Das Blut kann nicht lügen!blut 1

Was dabei herausgekommen ist, und wie man es interpretiert, möchte ich gerne mit euch teilen 🙂

Dabei laufe ich natürlich Gefahr, die Blutwerte nach meinen Gunsten zu interpretieren und umzuformen. Ich werde mein Bestes geben, dabei aber objektiv zu bleiben.

 

Zunächst eine kurze Erklärung, wie meine Ernährung zur Zeit aussieht:

– 150-200g Eiweiß pro Tag in Form von Eiern, Fleisch oder Fisch (insgesamt ca. 40 Eier, 3kg Fleisch, 0,5-1kg Fisch pro Woche)

– an Sporttagen ca. 100g Kohlenhydrate zusätzlich in Form von Bananen, Kartoffeln und Süßkartoffeln, ansonsten ca. 100g Kohlenhydrate pro Tag.

– ansonsten eher fettlastig

– außer Butter und selbstgemachtem laktosefreien Joghurt keine Milchprodukte

– keine Hülsenfrüchte,

– einmal pro Woche ein Brötchen und zwei Pfannkuchen mit süßem Belag

– sehr wenig Zucker

– Obst und Gemüse zusammen täglich ca. 1kg, je nach Saison unterschiedlich

– Alkohol selten, auch Wein selten

alles in Allem kann man von einer gesunden Ernährung sprechen. Nicht, was die DGE empfiehlt, eher das, was Paleo entspricht (zu 90%) und was die moderne Wissenschaft sagt.

 

kurzes Fazit nach 2,5 Jahren Paleo:

-Ich war, seit ich nach Paleo-Prinzipien esse und Sport treibe, nicht mehr krank.

-4-5 mal pro Woche treibe ich Sport in Form von Kraft- oder Ausdauertraining oder Kampfsport.

– ich nehme konstant Fett ab und baue Muskeln auf

 

Doctor's hand with blood sample

Blutwerte:

Ich werde in den kommenden Tagen immer ein paar Blutwerte herauspicken, sie kurz verständlich erklären, was sie uns sagen, was ein erhöhter/erniedrigter Wert bedeutet, und wie ich sie auf mich bezogen interpretieren kann.

Das heißt auch, dass ich mir selbst Verbesserungsvorschläge machen kann und werde.

Ich hoffe, mit diesem Wissen könnt ihr auch eure Blutwerte besser verstehen und interpretieren. Gleichzeitig möchte ich all diejenigen, die dies selten tun, ermutigen, es zu probieren. Man kann aus dem Blutbild viel herauslesen. Nicht alles, und das auch nicht immer präzise, aber dennoch ist das Blut ein guter Anhaltspunkt.

 

Schönes Wochenende euch 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “Blutbild nach 2,5 Jahren Paleo – wie gesund bin ich wirklich?

  1. Pingback: Blutbild nach 2,5 Jahren Paleo – Blutfettwerte | Kitchen On Fire
  2. Pingback: Fazit nach 3 Jahren – was bedeutet Paleo für mich? | Kitchen On Fire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s