Stollen-Muffins mit Nougatkern

Weihnachten schon vorbei? Es kommt und geht aber auch immer viel zu schnell… Die saftigen Stollen-Muffins schmecken aber trotzdem noch! 😉

CYMERA_20141226_121556

Zutaten für 18-20 Mini-Muffins (Mini-Muffin-Blech, z.B. von Ikea):

50g getrocknete Aprikosen, 50g Cranberries (getrocknet), 2 EL Glühwein + 3-5 EL kochend-heißes Wasser, 100g gehackte Mandeln, 80-100ml heiße Milch, 500g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 250g Butter, 160g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier (Größe M), 320g Quark (z.B. Magerquark), 70g Pistazienkerne, 80g Vanillezucker + 120g Zucker(zum Bestreuen) 70g Nuss-Nugat (gewürfelt)

Die Aprikosen in grobe Würfel hacken und zusammen mit den Cranberries in eine kleine (hitzebeständige) Schüssel geben. Wasser und Glühwein in einen kleinen Metalltopf geben und einmal richtig heiß aufkochen; damit anschließend die Aprikosen und Cranberries überbrühen, Schüssel abdecken und mindestens 4 Stunden „durch ziehen“; damit die getrockneten Früchte die Flüssigkeit richtig aufnehmen können.

Die gehackten Mandeln ebenfalls in einen hitzebeständigen Behälter/ Schüssel geben. Die Milch in einem Milchtopf heiß aufkochen und  die Mandeln damit abbrühen. Abdecken und mindestens 4-5 Stunden (am besten über Nacht) stehen lassen.

Dann Mehl, Backpulver, 150g der Butter in Flöckchen, Zucker, Vanillezucker, Eier und Quark in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes (oder mit den Händen) alle Zutaten zu einem gleichmäßigen, festen Teig verrühren. Zu einer Teigkugel kneten, diese auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen den Teig nochmals richtig durchkneten. Die getrockneten Früchte und Mandeln untermengen(ohne Flüssigkeit, sollte nicht Alles aufgesauft worden sein).

2 Mini-Muffin-Bleche (oder ein normal großes Muffinblech, es werden dann eben größere Muffins und weniger) mit etwas Butter einfetten und den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

 

Die Teigkugel zu einem Rechteck ausrollen (ca. 32x 38cm groß) und in 18-20 (ggf. weniger) gleichgroße Stücke aufteilen. Den gewürfelten Nougat mittig auf die Teigstreifen geben. Die Hände wieder in Mehl tauchen, die Streifen zu einem runden Ball formen, bzw. zusammen nehmen, die untere Hälfte etwas dünner formen und in die Muffinform setzen. So verfahren, bis der Teig verbraucht und die Muffinbleche voll sind.

Die Muffins (je nach Größe) 18-22 Minuten goldbraun backen. Mit einem langen Holzspieß eine Garprobe machen, um sicher zu gehen, dass sie auch wirklich „durch gebacken“ sind.

Kurz vor Ende der Backzeit die restliche Butter in einem kleinen Topf (auf niedriger Temperatur) zerlassen; daneben eine kleine Schüssel mit dem Vanillezucker und dem Zucker stellen (beide Zuckersorten kurz mit der Hand vermischen). Sobald die heißen Muffins frisch aus dem Ofen sind, einzeln rundherum zuerst mit Butter bepinseln und anschließend rundherum im Zucker wälzen. So mit allen Stollen-Muffins verfahren. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Mit einer hübschen Schleife drauf lassen sich die Stollen-Muffins super verschenken (nicht nur zu Weihnachten!) oder erfüllen ihren Zweck als kleines Mitbringel. Außerhalb der Weihnachtssaison heißen sie dann „Früchtemuffins mit Nougatkern“.

….und die kleinen Leckerbissen schmecken selbst nach 1 Woche noch wunderbar. 🙂

CYMERA_20141226_121408CYMERA_20141226_121652CYMERA_20141226_121757

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s