Schoko-Nuss-Schnecken aus Quarkmürbeteig

Nussig trifft auf Schokoladig! Ihr könnt diese köstliche Schoko-Nuss-Füllung auch beliebig für andere Teigsorten, Kuchen oder süße Strudelfüllungen verwenden.

schneckeeeen

Für ca. 10 Schnecken:

Quarkmürbeteig: 250g Mehl, 1 TL Backpulver, 250g Magerquark (leicht abgetropft), 250g Butter (frisch aus dem Kühlschrank, blättrig geschnitten), 1/4 TL Salz

Für die Schoko-Nuss-Füllung: 50g Butter (auf Zimmertemperatur), 100g Zucker, 3 Eier (getrennt), 1 TL Zimt, 5 EL Sahne, 200g gem. Haselnüsse, 60g Schokoladenstreusel, 35g Schokoladendrops, 50g gehackte Mandeln zum Bestreuen

Zubereitung: 

Mehl + Backpulver in eine Rührschüssel geben, die restlichen Zutaten untermengen und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Eine Kugel formen und den Teig abgedeckt für 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Schoko-Nuss-Füllung mit dem Handrührgerät (Rührstäbe) eine Schaummasse aus der (weichen!) Butter, Zucker und den Eigelben rühren.

Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Nach und nach in die Schaummasse die Schokoladenstreusel und –drops, gem. Haselnüsse, Zimt und Sahne untermengen. Zuletzt den steif geschlagenen Eischnee unterziehen und vorsichtig die Füllung zu einer einheitlichen Masse vermengen.

Backofen auf 210°C Umluft vorheizen. Den Quarkmürbeteig auf bemehlter Arbeitsfläche  durchkneten und zu einem Rechteck (ca. 25 x 35 cm) ausrollen. Die Ränder mit etwas kaltem Wasser bepinseln und die Schoko-Nuss-Füllung mittig (Ränder frei lassen!) gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Masse bis hin zu den Ecken hin glatt streichen. Anschließend der Länge nach von unten bis oben hin aufrollen, Kanten, bzw. Ränder leicht andrücken.

Von der Rolle mit einem sauberen, gewellten (scharfen!) Messer 2cm breite Stücke abschneiden und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Mit jeweils einer kleinen Handvoll gehackter Mandeln bestreuen. Zwischen den einzelnen Schnecken jeweils ein paar cm Platz lassen.

Die Schnecken schließlich 11-13 Min. goldbraun backen. Nur kurz abkühlen lassen,- denn backofenfrisch schmecken sie am besten! Mit gekauften Blätterteig gehen sie etwas schneller und schmecken ebenso hervorragend.

TIPP: Aus dem Quarkmürbeteig macht ihr ganz einfach einen Quarkblätterteig, indem ihr mehrmals „Touren schlägt“: Dazu rollt ihr euren Teig zu einem Rechteck aus, klappt ihn bis zur Mitte hin wie ein Buch zusammen und klappt ihn noch einmal zusammen. Rollt ihn so mehrlagig mit einem Nudelholz aus (sodass wieder ein einheitlicher Teig entsteht), stellt ihn für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank und wiederholt diesen Vorgang noch mindestens dreimal. Dann blättert das Gebäck im Ofen leicht auf und schmeckt besonders fein.

Blätterteigschneckenschoko nuss schnecken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s