Classic Paleo: Meatzza (Hackfleischpizza)

Wenn ich ehrlich sein darf, dann war der Belag schon immer der beste Teil der Pizza (bis auf das eine Mal, als mir ein italienischer Freund in stundenlanger, liebevoller Handarbeit eine Pizza Margarita gemacht hat. Das war mal ne anständige Pizza! Aber ich schweife ab…). Von daher fällt mir der Verzicht auf Pizza in dem Sinne nicht schwer. Vor allem nicht, wenn man das Beste an der Pizza – den Belag/Fleisch/Käse – einfach nimmt und daraus eine eigene Pizza macht. Und wenn man viel Sport macht und oft an seinen Eiweißbedarf denkt, ist sie der perfekte Kompromiss: Die Meatzza!

Gehört habe ich den Begriff das erste Mal hier – bei EpicMealTime, einer der coolsten Kochshows überhaupt.

Die Meatzza ist schnell gemacht. Sie besteht aus immer dem selben Boden: Fleisch! (und ein Ei, Zwiebel, Gewürze)

Auf den Boden kann dann „Belag“ nach Bedarf gelegt werden. Ich nehme gerne eine Lage passierte Tomaten, fein gehackte Zwiebeln und Brokkoli oben drauf. Man kann auch einfach noch ein paar Eier auf das Hackfleisch schlagen. Oder Speck. Wonach euch gerade ist. Oder was der Kühlschrank gerade hergibt (Resteverwertung).

 

Rezeptvorschlag (1 Person):

Boden:

300g Hackfleisch (Rind schmeckt mir am besten)

1 Ei

1/2 Zwiebel20150528_185451

Salz, Pfeffer

– Alles verkneten und 1-2cm dick ausgebreitet für 15min. bei 180°C im Ofen backen

 

Belag:

100ml passierte Tomaten (um das Fleisch zu bedecken)

1/2 Zwiebel

150g Brokkoli-Röschen

ein paar Mandelstifte

Salz, Pfeffer, Pizzakräuter (Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian)

– Belag auf dem Boden verteilen und noch einmal für 10min. bei 150°C im Ofen garen. Die Brokkoli-Röschen sollten noch leichten Biss haben. Die Kräuter frisch auf die fertige Meatzza streuen, da sie sonst Aroma verlieren.

 

20150528_185721

optional:

1 Paprika (oder ein bunter Mix aus verschiedenfarbigen Paprikas) oder

2 Eier oder

1 Zucchini (grob geschnitten) oder

Bauchspeck (um den Fleischgehalt bei nahezu 100% zu behalten 😉 )

Käse (für die Primals unter euch)

was der Kühlschrank hergibt!

20150528_191323

 

Keine große Kunst. Sehr einfaches Rezept, sehr lecker. Sehr günstig (Kostenfaktor pro Person: max. 2€). Und gesund. Haut rein 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Classic Paleo: Meatzza (Hackfleischpizza)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s