Bananen-Zimt-Sandkuchen als Mini-Gugls

Ein simples Sandkuchen-Rezept, das es in sich hat! Ihr könnt diese leckeren, samtig-weichen Gugls als Mini-Exemplare oder als ganzen Kuchen, bzw. großen Guglhupf ausbacken. Berücksichtigen müsst ihr nur die längere Backzeit.

Wer die Kombination aus Bananen und Zimt mag, der wird dieses aufgepeppte Rührkuchen- Rezept lieben!

Mini-Gugls

Für 35-40 Mini-Guglhupfe:

120g Puderzucker, 170g weiche Butter (auf Zimmertemperatur), 2 Päckchen Vanillepuddingpulver, 4 mittelgroße Eier, 2 EL Zitronensaft, 4 EL frisch gebrühter Kaffee, 120g Mehl, 1 Bananane (sehr klein zerdrückt), 2 gestrichene TL Zimt, 1-2 TL Puderzucker z. Bestäuben

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Puderzucker und Butter mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen, die Eier einzeln unterziehen und weiterrühren. Die restlichen Zutaten nach und nach untermengen und den Teig immer schön gleichmäßig schlagen, sodass eine einheitliche, homogene Masse entsteht.

Den Teig auf die Guglhupf-Formen aufteilen und 15 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen, mit etwas Puderzucker bestäuben- und am besten gleich im Anschluss frisch genießen.

TIPP: Die Guglhupfe lassen sich einzeln super und unkompliziert einfrieren und bei spontanem Kaffeebesuch schnell auftauen (z.B. in der Mikrowelle).

AUßERDEM: Ein paar Schokoladendrops im Teig, die beim Backvorgang halb aufplatzen, unterstreichen die fein-cremige Zimt-Note.

bananen-zimt-gugls

Bananen-ZimtGugls

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s